Krzysztof Juretko Tanzfiguren

bild20

Krzysztof Juretko wurde 1953 in Legnica/Polen geboren und ist dort aufgewachsen. Er studierte Erziehungswissenschaften und Kunst in Wroclaw und betätigte sich anschließend in dieser Stadt als Lehrer im Schuldienst. Danach schloss sich ein Studium der Kunst und Kunstpädagogik an der Bergischen Universität Wuppertal an. Er ist Mitglied der Künstler-vereinigung Bergische Kunstgenossenschaft Wuppertal. Seine Werke wurden in Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland präsentiert.

Krysztof Juretko lernte Pina Bausch Ende 1993 kennen. In einem Gespräch legte er den Grundstein für seine Arbeit, die er bis zur jetzigen Zeit betreibt. Tanz und Bewegung faszinierten ihn schon seit seiner frühen Jugend. Es lag somit nahe, dass er sich in seinem künstlerischen Schaffen damit beschäftigt.

Seine Faszination für Tanz und Bewegung ist offensichtlich, weil er immer wieder sein anderes künstlerisches Schaffen, die Malerei unterbricht, um sich zeichnerisch mit dem Tanztheater zu beschäftigen und auseinanderzusetzen.

Er zeichnete in den letzten Jahren das Wuppertaler Tanztheater von Pina Bausch vor allem während der Proben des Ensembles. In seinen immer stärker zur Abstraktion drängenden Zeichnungen geht es ihm hauptsächlich um einen Mit- und Nachvollzug der expressiven Bewegungen der Tänzer, weniger um die Dokumentation von Szenen. Das unterwirft die Zeichnung einer eigenen Dramaturgie, die ihre Komposition aus der spontanen Verbindung von Beobachtung und Mitvollzug der Bewegung mit dem Zeichenstift hervorgehen lässt